Häufig gestellte Fragen zum Ganzglasgeländer VISIOPLAN

Ja, unsere Ganzglasgeländer besitzen ein bauaufsichtliches Prüfzeugnis (AbP) nach DIN 18008-4.

Unsere Profile sind für eine max. Holmlast von 1,0KN ausgelegt.

  • 17,52mm VSG für 0,5 KN Holmlast (privater Bereich)
  • 21,52mm VSG für 1,0 KN Holmlast (öffentlicher Bereich)

Unsere Glasprofile sind in den Längen 3.000mm und 6.000mm erhältlich.

Die Glasprofile sind gebürstet und eloxiert (E6/EV).

Ja, die Profile können pulverlackiert werden.

Ja, die Glasprofile können mittels unserer Verblendungsleisten (Aufnahmeleisten) und bauseitigem Blech / Putzträgerplatte verblendet werden.

Nein, die Ganzglasgeländer besitzen keinen serienmäßigen Notüberlauf, dieser ist bauseitig zu integrieren.

Ja, die Geländer sind bestens für ein WDVS geeignet, da es (optional) für alle Varianten spezielle EPDM – Dichtgummis zum abdichten der Stoßverbindungen gibt. Speziell Visioplan 50 ist auch mit Montageböcken für eine WDVS erhältlich.

Ja, ab einer Geländerlänge von 20m bieten wir auch eine individuelle Unterkonstruktion als Sonderlösung an.

Ja, die inneren Entwässerungsbohrungen sind im Glasprofil integriert, die Entwässerungsbohrungen nach außen sind vom Kunden selbst vorzunehmen.

Ja, individuelle Zuschnitte sind möglich.

Die Lieferzeit für Standardware beträgt ca. 10 – 15 Arbeitstage nach Auftragseingang.

Ja, diese können Sie sich nach Freischaltung unter www.abelmedia.de  herunterladen.

Ja, diese können Sie sich nach Freischaltung unter www.abelmedia.de  herunterladen.

 Ja, wir haben technische Berater für Ihr Gebiet im Außendienst.

Bitte wenden Sie sich an Anika Hilbert unter 036967 593737 oder per Email an ahilbert(at)abelsystem.de