Ausbildungsstellen Fachbereich Fertigungstechnik

Als Zerspanungsmechaniker stellst du Werkstücke oder Werkzeuge aus unterschiedlichen Materialien für unsere eigenen Produkte her. Die Bearbeitungsvorgänge wirst du hauptsächlich an computergesteuerten Werkzeugmaschinen ausführen. Technische Unterlagen helfen dir als Zerspanungsmechaniker, die Planung und die Programmierung der CNC-Maschine selbstständig vorzunehmen. Nach der Programmierung überwachst du den Fertigungsprozess und führst eventuell eine Programmanpassung durch.  Die hergestellten Einzel- oder Serienteile werden dann in Maschinen, Geräten und anderen Anlagen verwendet.

Die Ausbildung beträgt 3,5 Jahre.

Berufsschule:  SBSZ Eisenach

Aufgaben / Tätigkeiten:

  • Grundlagen Metalltechnik
  • Pneumatik / Hydraulik
  • CAD - lesen und anwenden von Auto-CAD-Zeichnungen
  • Fertigen von Bauteilen und organisieren von Arbeitsabläufen
  • Steuerungstechnik Programmierung, Einrichtung und Bedienung von CNC-BAZ
  • Überwachung des Produktionsprozesses, Behebung von Störungen
  • Warten und inspizieren der Fertigungssysteme
  • Qualitätskontrolle, Dokumentation von Arbeits- und Prüfergebnissen
  • Robotik

Wir erwarten von Dir:

Wie in den meisten Ausbildungsberufen ist der Hauptschulabschluss die Mindestvoraussetzung für die Ausbildung. Du musst aber keinen perfekten Notendurchschnitt mitbringen, sondern vor allem Motivation, Interesse, gute Auffassungsgabe und Disziplin. Alles andere kannst du bei uns lernen!

Du lernst Werkzeuge aller Art für unsere eigenen Produkte anzufertigen. In deiner Ausbildung zum Werkzeugmechaniker bist du also direkt dort, wo der spannende Teil der Arbeit stattfindet: Bohren, Fräsen und Hämmern. Als Werkzeugmechaniker lernst du aber ebenso technische Zeichnungen zu lesen und Werkzeuge exakt nach vorgegebenen Maßen herzustellen.

Die Ausbildung beträgt 3,5 Jahre.

Berufsschule:  SBBZ Bad Salzungen

Aufgaben / Tätigkeiten:

  • Fertigung von Bauelementen mit Maschinen und numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen
  • Herstellen von einfachen Baugruppen
  • Warten technischer Systeme
  • Inbetriebnahme und Instandhalten von technischen Systemen des Werkzeugbaus
  • Formgeben von Bauelementen durch spanende Fertigung
  • Herstellen technischer Teilsysteme des Werkzeugbaus
  • Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen
  • Planen und Inbetriebnahme steuerungstechnischer Systeme
  • Herstellen von formgebenden Werkzeugoberflächen
  • Fertigen von Bauelementen in der rechnergestützten Fertigung
  • Herstellen der technischen Systeme des Werkzeugbaus
  • Planen und Fertigen technischer Systeme des Werkezugbaus

Was erwarten wir von Dir:

Wie in den meisten Ausbildungsberufen ist der Hauptschulabschluss die Mindestvoraussetzung für die Ausbildung. Du musst aber keinen perfekten Notendurchschnitt mitbringen, sondern vor allem Motivation, Interesse, gute Auffassungsgabe und Disziplin. Alles andere kannst du bei uns lernen!

Als Industriemechaniker (w/m/d) bist du die wichtigste Person in der Produktion, wenn es irgendwo „klemmt“, denn du weißt, wie man moderne Maschinen oder Fertigungsanlagen wartet und steuert. In deiner Ausbildung lernst du, Produktionsanlagen einzurichten, umzurüsten und in Betrieb zu nehmen. Damit alle Maschinen eigenständig und einwandfrei arbeiten, prüfst du sie auf Fehler und behebst Störungen. Wenn Betriebsanalagen und technische Systeme gewartet oder repariert werden müssen, prüfst Du, welche Abnutzungserscheinungen und Fehler vorliegen und nimmst die entsprechenden Ausbesserungsarbeiten vor.

Die Ausbildung beträgt 3,5 Jahre.

Berufsschule:  SBSZ Eisenach

Aufgaben / Tätigkeiten:

  • Werkstoffeigenschaften beurteilen und Werkstoffe nach ihrer Verwendung auswählen
  • Betriebsbereitschaft von Werkzeugmaschinen sicherstellen und Werkstücke und Bauteile herstellen
  • unter Einhaltung der Datenschutzbestimmungen sowie betrieblicher Richtlinien zur Nutzung von IT-Systemen, Datenträgern oder Internet z.B. informationstechnische Systeme zur Auftragsplanung, -abwicklung und Terminverfolgung anwenden
  • Nutzung von Assistenz-, Simulations-, Diagnose- oder Visualisierungssystemen
  • Betriebsmittel inspizieren, pflegen und warten
  • steuerungstechnische Unterlagen auswerten und Steuerungstechnik anwenden
  • Bauteile durch Kombination verschiedener Fertigungsverfahren herstellen und anpassen
  • Funktionsfähigkeit von Maschinen und Systemen durch Steuern, Regeln und Überwachen der Arbeitsbewegungen sicherstellen
  •  Maschinen und Systeme warten, inspizieren und instand setzen
  • elektrische Baugruppen oder Komponenten installieren und prüfen
  • betriebliche Qualitätssicherungssysteme im eigenen Arbeitsbereich anwenden und Prüfverfahren und Prüfmittel auswählen

Wir erwarten von dir:

Einen Regelschulabschluss. Du musst aber keinen perfekten Notendurchschnitt mitbringen, sondern vor allem Motivation, Interesse, gute Auffassungsgabe und Disziplin. Alles andere kannst du bei uns lernen! 

Gunda Weber
Tel.: 036967 5937 64 · E-Mail: gweber(at)abelsystem.de