Absturzsicherungssysteme für Fenster

Maximale Sicherheit, vielseitige Designs und technische Präzision

Zeitgenössische Architektur mit lichtdurchfluteten Räumen verlangt häufig den Einsatz bodentiefer Fenster. Niedrige Brüstungshöhen oder fehlende Brüstungen machen den Einsatz geprüfter Absturzsicherungen, auch bekannt als französische Balkone oder Fensterbrüstungen, notwendig.

Mit geprüften Glas-, Stab- und Stangenabsturzsicherungen bietet Abel Metallsystem als Vollsortimenter hochwertige Systemlösungen an, die Sicherheit aber auch ein breites Portfolio an Design bereithalten: vom klassischen französischen Balkon bis hin zur Glasabsturzsicherung „Vitrum Sine“. Alle Systeme für Absturzsicherungen sind modular aufgebaut, für verschiedene Fensterarten geeignet, individuell konfektioniert, designstark und werden den baulichen Anforderungen technisch gerecht. Durch Sonderanpassungen können wir auch individuelle Lösungen exakt nach Ihren Vorgaben realisieren.

Geprüfte und Patentierte Befestigungssysteme für Absturzsicherungen

Beim Einbau bodentiefer Fenster sind gesetzliche Bestimmungen und Auflagen zu erfüllen, wie beispielsweise die Anbringung einer sogenannten Absturzsicherung am Baukörper. Um den hohen Sicherheitsanforderungen der Befestigungsverbindung gerecht zu werden, setzt Abel Metallsysteme ausschließlich auf Systeme mit allgemein bauaufsichtlichem Prüfzeugnis (abP) und empfiehlt dazu passende Fenstermontagesysteme, die nach ETB-Richtlinie geprüft sind.

Marco Köllner
Tel.: 036967 5937 67 · E-Mail: mkoellner(at)abelsystem.de

Häufig gestellte Fragen zum Thema Absturzsicherungen:

Ein französischer Balkon ist ein Geländer an der äußeren Ebene einer bodentiefen Fensteröffnung. Er dient als Fensterabsturzsicherung und gleichzeitig auch als Designelement der Fassade. Der französische Balkon ist auch bekannt als Fensterbrüstung, Brüstungsgeländer oder Fensterstange.

Ob und ab welcher Höhe eine Fensterabsturzsicherung angebracht werden muss, ist in der jeweiligen Landesbauordnung geregelt. Man spricht oft auch von Umwehrungshöhe.

Allgemein gilt: ab einer Absturzhöhe von 1,0 Meter muss ein Fenster gegen Absturzgefahr gesichert werden. Eine Ausnahme stellt die Landesverordnung von Bayern dar: hier wird ein französischer Balkon bereits ab einer Absturzhöhe von 0,5 Meter gesetzlich vorgeschrieben.

Die Landesbauordnungen behandeln das Thema Fensterabsturzsicherung unterschiedlich.

In den Gesetzen und Verordnungen harmonisieren allerdings folgende Punkte:

  • Im Privaten Bereich ist bei einer Absturzhöhe von bis zu 12 Meter eine Brüstungshöhe von 0,90 Meter vorgeschrieben.                          

  • Im Gewerblichen Bereich gilt bei einer Absturzhöhe von bis zu 12 Meter eine Brüstungshöhe von 1,00 Meter als Vorschrift. Dies gilt beispielsweise nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich, Schweiz und Italien.

  • Ab einer Absturzhöhe von über 12 Metern wird eine Brüstungshöhe von 1,10 Meter vorgeschrieben.

Darüber hinaus sind immer auch die Unfallverhütungsvorschriften und Arbeitsstättenrichtlinien der Kommune/ Gemeinde mit zu prüfen, die ggf. strengere oder abweichende Regelungen festlegen.

Am häufigsten werden Glas-, Stab- und Stangenabsturzsicherungen eingesetzt.

Abel Metallsysteme bietet diese Designvarianten als Systemlösungen an. Unsere Gittersysteme sowie Fensterstangen sind dabei jeweils in Aluminium oder Stahl erhältlich. Mit VITRUM SINE bieten wir eine Glasabsturzsicherung für bodentiefe Fenster.

Ja. Mit einer Fensterabsturzsicherung wird die Sicherheit von Menschen zu Hause, an der Arbeit oder in öffentlichen Gebäuden gewährleistet. Je nach Material gibt es daher spezielle Anforderungen und Normen. So regelt die DIN 18008/Teil 4 die Prüfung von Glas- Fensterabsturzsicherungen bei bodentiefen Fenstern. Die Systeme werden durch eine unabhängige, akkreditierte Prüfstelle mittels eines Prüfkonzepts durch den sogenannten Pendelschlagversuch auf seine Sicherheit geprüft. Hier wird festgestellt, wie stoßsicher die Glasabsturzsicherung ist. Am Ende einer erfolgreichen Prüfung erhält das Produkt das „Allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis (AbP)“.

Unsere Fensterabsturzsicherungen aus Glas werden zusätzlich durch unabhängige Ingenieure und Institute statisch berechnet, um die Auswirkungen von Verkehrs- und Windlasten auf das System zu ermitteln. Damit verfügt die Glasabsturzsicherung VITRUM für bodentiefe Fenster von Abel Metallsysteme über eine AbP sowie eine Systemstatik und maximale Sicherheit.

Unsere Stab -und Stangenabsturzsicherungen aus Aluminium und Stahl verfügen über eine Systemstatik. Für maximale Sicherheit arbeiten wir dazu deutschlandweit mit führenden Statikern, Universitäten und zertifizierten Instituten/Prüfstellen und Laboren zusammen.

Französische Balkone von Abel Metallsysteme werden, frontal oder seitlich, direkt in dem Fensterrahmen montiert. Mit geprüften und patentierten Befestigungssystemen werden die Absturzsicherungen je nach Fensterprofil angebracht. Hierzu gibt es verschiedene patentierte Systeme.

Mehr zu den Befestigungsvarianten unserer französischen Balkone finden Sie hier.

Eine Absturzsicherung von Abel Metallsysteme kann an jedes gängige Fensterprofil angebracht werden, vorausgesetzt das Fenster wurde absturzsichernd montiert.

Grundsätzlich kann ein französischer Balkon auch auf dem Mauerwerk befestigt werden, sofern die technischen Richtlinien dafür eingehalten werden. Folgende Punkte sprechen allerdings dagegen:

  • Nachweis des vorgeschriebenen Lastabtrags ins Mauerwerk meist unklar

  • Durchdringung der Gebäudehülle

  • Abdichtung nicht gegeben

  • Es entsteht eine Wärme/Kältebrücke

  • Nachweiskette nicht sauber abbildbar

  • Optisch meist nicht optimal umsetzbar

Unsere Glasabsturzsicherung für bodentiefe Fenster ist bis zu einer Breite von 3 Metern umsetzbar.

Gitterabsturzsicherungen sind bis zu 4 Metern umsetzbar.

Beim Anbringen des französischen Balkons werden EPDM- Dichtscheiben überall dort eingesetzt, wo das Material anfällig für Feuchtigkeit ist.

Ja. Abel Metallsysteme hat verschiedene Lösungen entwickelt, um einen französischen Balkon trotz Verschattungsmöglichkeiten anzubringen. Es handelt sich dabei um aufeinander abgestimmte Komponenten aus Befestigungsdübeln und speziell angepassten Winkelelementen oder Abstandshaltern – abhängig von Ihrer Einbausituation.

Grundsätzlich kann man unsere Glasabsturzsicherung als Prallscheibe verbauen, dies ist abhängig von Ihrer Einbausituation.